Neues Jahr, neues Geschäftsführungsteam

Nach 17 erfolgreichen Jahren im Verein hat sich unser bisheriger Geschäftsführer Markus Degenkolb entschieden, neue berufliche Wege zu gehen. Markus startete als Praktikant in der Kinder- und Jugendarbeit, deren Leiter er später wurde. Dank seiner engagierten und menschlichen Geschäftsführungstätigkeit konnte sich unser Verein konsolidieren und kontinuierlich seine Projekte und Angebote rund um Beratung, Sozialarbeit, Kulturarbeit sowie Frauen- und Familienarbeit ausbauen. Im Dezember nahm das Team Abschied von seinem tollen Chef. Markus, wir wünschen Dir alles Gute!

Doppelt wirkt besser

Für einen Träger mit sechs Standorten und über 100 Mitarbeitenden ist die Geschäftsführung eine große Aufgabe – zu groß für eine einzelne Person, entschied unser Vereinsvorstand. So entstand die Idee eines Führungsteams, bestehend aus zwei Personen – und das nimmt gerade seine Arbeit auf. Wir freuen uns, als erste Person unsere Olga Sperling gewinnen zu können. Olga hat seit dem Jahr 2009 den Bereich der Frauen- und Elternarbeit engagiert aufgebaut und geleitet. Als Gesicht des Vereins ist sie für uns auch in vielen Gremien vertreten, z.B. dem städtischen Jugendhilfeausschuss, der Fach-AG Junge Migrant*innen und der Arbeitsgruppe zur Umsetzung des Integrationskonzeptes der Stadt Dresden. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit werden die Stärkung und Entwicklung der fachinhaltlichen Arbeit sowie die intensivere Vernetzung in Dresden, Sachsen und auch bundesweit sein.

Unterstützt wird sie dabei von unserem „Neuen“, Dr. Christian Schäfer-Hock. Christian wechselte von der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH („Schlösserland Sachsen“) zu uns. Zuvor war er Pressesprecher des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU und Leiter der Kommunikationsabteilung der Fachhochschule Dresden (FHD). Er wird unsere Finanzen und die Personalplanung im Blick haben. Willkommen im Team, Christian!

Mit diesem Zweierteam fühlen wir uns bestens gerüstet für unsere künftigen Projekte und blicken gespannt und erwartungsvoll in die Zukunft.

Olga Sperling
Olga Sperling
Dr. Christian Schäfer-Hock
Dr. Christian Schäfer-Hock