Come As You Are – Projekte mit Banda Internationale

Für sächsische Schulen: Interkulturelle Musikworkshops

Seit über vier Jahren vermitteln Musiker*innen aus und aus dem Umfeld der Banda Internationale ihre Musik und ihre Botschaft nicht nur auf unterschiedlichsten Bühnen, sondern auch in Grund- und Mittelschulen sowie Gymnasien in ganz Sachsen. Im Projekt ‚Come As You Are’ gehen sie in gemischten Teams, mit und ohne Fluchterfahrung, in die Klassen, singen, trommeln, beatboxen, texten und tanzen gemeinsam mit den Schüler*innen und kommen darüber wie nebenbei ins Gespräch über ihre Geschichten, über Herkunft, Flucht, Krieg, das Leben in Deutschland, über Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Hier finden sehr herzliche und den Horizont erweiternde Begegnungen statt.

Die Workshops sind jeweils auf die Altersgruppe der Schuler*innen zugeschnitten, ein spezielles Angebot gibt es auch für Kitas.

Anmeldungen für die kostenfreien Workshops (für Grund-, Oberschulen und Gymnasien, Kitas sowie nach Absprache auch andere Einrichtungen) sind möglich unter: Katja Heiser, email hidden; JavaScript is required

Seit Beginn des Schuljahrs 2021/22 gibt es eine längerfristige Kooperation mit der Oberschule Paunsdorf. Wöchentlich gibt es dort Proben mit unserer Patenklasse 7c mit verschiedenen Dozent*innen aus den Bereichen Percussion, Beatbox, Textschreiben, Gesang und Tanz. Im Dezember wird es eine schulinterne Präsentation gemeinsam mit der Banda geben.

Des weiteren gibt es immer noch die Filme aus dem Lockdown zu sehen:

#staywhereyouareWährend des Lockdowns saßen wir wie alle anderen zuhause, konnten weder auftreten, noch gemeinsam proben und schon gar nicht mit unseren Workshops an Schulen und Jugendzentren gehen. Dennoch sind wir in Kontakt geblieben, haben Ideen geschmiedet und für Schülerinnen und Schüler kurze Tutorials über unsere Instrumente aufgenommen:

Und als man sich wieder treffen durfte, entstand ein neues Projekt: MEETME
Treffen sich zwei… Musiker. Jeder hat seine eigene Geschichte, seine Sprache, Herkunft, sein Instrument. Sie kennen sich nicht. Aber nur eine kurze Zeit später kann es ihnen vorkommen, als kannten sie sich schon eine Ewigkeit.

Ob Musiker*in oder nicht. So kann es passieren, wenn man sich begegnet.

Für geflüchtete und deutsche Jugendliche: Kangagoo-Band

Ein weiterer Schwerpunkt des Projektes ist der Aufbau und die musikalische Betreuung der Kangaroo-Band, eines Bandprojekts für junge Geflüchtete und Deutsche, die dort ein Instrument und das Zusammenspiel in einer Band erlernen, eigene Songs schreiben und texten und Konzerte geben. Anfang 2020 präsentierten sie stolz ihre erste CD und ein Musikvideo dazu.

Kontakt: Yara Abou Fakher, email hidden; JavaScript is required
Facebook: https://www.facebook.com/KangarooBand/

Für sächsische Kultur- und Jugendzentren: Solikonzerte der Banda Internationale

In diesem Jahr unterstützt die Band in Kooperation mit dem Netzwerk Polylux und der Amadeu-Antonio-Stiftung gezielt Jugend- und Kulturzentren im sächsischen Umland, indem sie anbietet, dort kostenfreie Solikonzerte zu geben. Damit sollen Jugendliche und junge Akteur*innen, vornehmlich in ländlichen Gebieten mit besonderer Problemsituation hinsichtlich Akzeptanz und Toleranz gegenüber fremden Kulturen, darin unterstützt werden, ihr Umfeld demokratisch und solidarisch zu gestalten.

Kontakt und Buchung: Katja Heiser, email hidden; JavaScript is required