Arbeit mit Frauen*

Aktuelles zum Frauentreff

Aktuelle Öffnungszeiten der Beratung für Frauen

Schwimmkurs

Fahrradkurs

Ausstellung „Wir sind Dresdnerinnen!“

Frauentreff – Angebote.Informationen.Hintergründe.


Aufgrund der aktuellen Corona-Situation: Beratung nur mit Termin. Bitte rufen Sie uns an.

Wir beraten auch am Telefon oder per Mail:

Antje Großmann (email hidden; JavaScript is required): 0176 969 70 696 (Deutsch, English)

Olga Sperling (email hidden; JavaScript is required): 0176 969 70 696 (Deutsch, русский)

>>> Wir bieten Beratungen auch in anderen Sprachen mit Dolmetscher.


Schwimmkurs

Aktuell kann wegen der Corona-Situation kein Schwimmkurs für Frauen* stattfinden.
Wir hoffen, 2021 wieder einen Schwimmkurs anbieten zu können.
Außerdem setzen wir uns seit Jahren für Schwimmzeiten für Frauen* ein – auch dieses Anliegen verfolgen wir weiter.

Fahrradkurs

Unser Fahrradkurs für Frauen* ist vom 26.07. – 30.07.2021 (1. Woche in den Sommerferien). Jeden Tag von 10 – 13 Uhr.

  • Einführung in die wichtigsten Verkehrsregeln in Deutschland
  • Üben auf einem Übungsplatz in geschützter Atmosphäre
  • Fahrräder zum Üben sind da
  • jede Frau* erhält einen Fahrradhelm
  • Unterstützung durch Polizistinnen der Polizeidirektion Dresden

Wir erheben eine Teilnahmegebühr.

Ausstellung „Wir sind Dresdnerinnen!“

Die Ausstellung zeigt 20 Porträts von Frauen* in Dresden – jung und alt – mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung. Von jeder Frau* gibt es eine Collage mit eigenen Fotos, auf denen sie ihr Lebensgefühl in Dresden zeigen. Starke Frauen*, die ihren Weg in Dresden gehen und in dieser Ausstellung selbst sprechen. Die Wanderausstellung ist ausleihbar. Mehr Infos unter www.auslaenderrat.de/ausstellung/

Frauentreff – Angebote.Informationen.Hintergründe.

Unsere Angebote sind für Frauen* aus Dresden mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung. Wir bieten Frauen* einen „geschützten Ort des Ankommens“.

Frauentreff

Jeden Montag von 10.00 – 12.00 Uhr treffen sich Frauen* bei Kaffee und Tee.

Angebote im Frauentreff sind:

  • andere Frauen* kennenlernen
  • Erfahrungsaustausch zu Themen, die Frauen* interessieren
  • kreative Angebote
  • gemeinsam kochen
  • gemeinsame Ausflüge
  • Bildungsangebote
  • Informationen zu:
    • Ankommen in Dresden
    • Deutsch lernen, Schulabschluss und berufliche Orientierung
    • Selbstbestimmung der Frauen* – Rechte der Frauen*
    • Gleichberechtigung von Frau* und Mann*
    • Gesundheit von Frauen*
    • Bildung, Kultur, Politik und Gesellschaft

Im Frauentreff unterstützen sich Frauen* gegenseitig dabei:

  • ihren eigenen Weg zu gehen
  • ihre Fähigkeiten zu entdecken
  • sich gegenseitig zu stärken

Im Frauentreff sprechen wir viele Sprachen. Die Organisatorinnen des Frauentreffs sprechen Deutsch, Russisch und Englisch. Sprach- und Kulturmittlerinnen unterstützen für die Sprachen Arabisch und Farsi.

Weitere Arbeitsschwerpunkte

Wir setzen uns für die Gleichstellung von Frauen* und Männern* ein.
Wir setzen uns dafür ein, dass sich Frauen* mit Migrations- und Fluchterfahrung in das Dresdener Stadtleben gleichberechtigt einbringen können und es aktiv mit gestalten können.
Wir setzen uns dafür ein, dass die Interessen von Frauen* mit Migrations- und Fluchterfahrung in Institutionen der Stadt und Vereinen wahrgenommen werden und deren Angebote sich für Frauen* mit Migrations- und Fluchterfahrung öffnen und vorhandenen Barrieren abgebaut werden.
Wir arbeiten mit anderen Projekten der Gleichstellungsarbeit zusammen.

10 Jahre „Arbeit mit Frauen“ stehen für:

  • ca. 9.500 Frauen haben den Frauentreff besucht
  • 8 Fahrradkurse, an denen ca. 250 Frauen und Mädchen teilgenommen haben
  • 6 Schwimmkurse, an denen ca. 60 Frauen teilgenommen haben

Wie ist der Frauentreff entstanden?

Nach dem rassistisch motivierten Mord an der Muslima Marwa El-Sherbini im Juli 2009 berichteten muslimische Frauen* von zahlreichen Diskriminierungen auf offener Straße. Der Ausländerrat Dresden e.V. gründete daraufhin im August 2009 einen offenen Treff für muslimische Frauen*. Nach Monaten von Gesprächsrunden mit muslimischen Frauen* zur Aufarbeitung ihrer Erfahrungen von alltagsrassistischen Erlebnissen und Trauerbewältigung, öffnete sich die Gruppe für neue Frauen* mit unterschiedlicher Herkunft und Religion und neuen Themen.

Förderung

Der Frauentreff und die weiteren Angebote werden von der Gleichstellungsbeauftragten für Frau* und Mann* der Stadt Dresden gefördert.

Die Gleichstellungsbeauftragte für Frau* und Mann* hat folgende Aufgabe: „Männer* und Frauen* haben in unserem Land die gleichen Rechte und Pflichten. So will es das Grund-Gesetz. Die Beauftragte für Gleichstellung arbeitet dafür; dass das wirklich so ist.“
Quelle: https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/frauen-maenner/gleichstellungsbeauftragte.php

Mit der Verwendung des Sternchens (*), bringen wir sowohl unsere Anerkennung gegenüber gesellschaftlichen LGTBQI-Diskursen als auch unseren Respekt gegenüber realen, sehr vielfältigen, möglichen Gender-Identitäten zum Ausdruck, welche sehr individuell und subjektiv entwickelt, empfunden und gelebt werden.