Eltern-Kind-Treff „MOSAIK“

Liebe Eltern und Kinder,
leider bleibt der Johannstädter Kulturtreff (unser Standort) weiterhin bis 09.01.2022 geschlossen. Daher kann unser Eltern-Kind-Treff in der Präsenzform im Moment nicht stattfinden. Wir bieten aber den interessierten Familien an, unsere kreativen Angebote über Telegram-Gruppe „Mosaik“ kennen zu lernen und übergeben gern entsprechende Materialien als Bastelpäckchen vor Ort immer dienstags 16-18 Uhr online vor dem Haupteingang ins Haus vom Johannstädter Kulturtreff Elisenstr. 35, 01307 Dresden (mit Voranmeldung)

Des Weiterem bieten wir interessierten Familien an mit uns über Jitsi Meet ins Gespräch zu kommen. Der Link zum ONLINE-Treffen hierfür wird auf Anfrage im Vorfeld zur Verfügung gestellt. Auch telefonisch und per E-Mail sind wir für Sie und Euch erreichbar.

Wir schließen am 23.12.21 und am 03.01.2022 öffnen wir wieder!

Anna Geiser 01 59/01 38 62 77
Inga Bayer 0157 58 18 38 34
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Über weitere Informationen werden wir Sie und Euch rechtzeitig informieren.
Frohe Festtage und bleiben Sie gesund!
Das Team von Mosaik


Im Eltern-Kind-Treff MOSAIK treffen sich Familien mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung einmal wöchentlich, um gemeinsam zu spielen, kreative Methoden auszuprobieren, den Kindern eine zusätzliche sinnvolle Freizeitgestaltung im außerschulischen Kontext zu ermöglichen und einen geschützten Raum für den Kontaktaufbau mit anderen Familien zu verwirklichen.

Wann? dienstags 16.00 bis 18.00 Uhr
Wer? Familien: Kinder und Eltern/Großeltern
Wo? Begegnungsraum (im Johannstädter Kulturtreff)
Was? Spielen, kreativ sein, Feste zusammen feiern, Ausflüge, Ferienprogramm

Wir gestalten das Monatsprogramm zusammen mit den Kindern und den Eltern!

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung weitergehende Hygienemaßnahmen erforderlich sind. Es gilt die 2-G-Regelung im Haus des Johannstädter Kulturtreffs. Das heißt, der Zutritt für die Eltern des Eltern-Kind-Treffs ist nur mit einem gültigen Impf- oder Genesenennachweis möglich. Für die Kinder entfällt diese Verpflichtung, da sie bereits an den Schulen und Kitas getestet werden. Es gilt weiterhin die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mundschutzes und die Erfassung der Kontaktdaten.